VisualCron

Peppt den Windows-Taskplaner auf

VisualCron nimmt dem Nutzer immer wiederkehrende Aufgaben ab. Die Shareware erinnert auf den ersten Blick an den Windows-Taskplaner, bietet jedoch einen größeren Funktionsumfang. So startet VisualCron bestimmte Anwendungen zu einem bestimmten Zeitpunkt, erledigt täglich oder wöchentlich anfallende Aufgaben ohne Zutun und gibt dem Anwender die volle Kontrolle über zahlreiche Optionen. Ganze Beschreibung lesen

Gut
7

VisualCron nimmt dem Nutzer immer wiederkehrende Aufgaben ab. Die Shareware erinnert auf den ersten Blick an den Windows-Taskplaner, bietet jedoch einen größeren Funktionsumfang. So startet VisualCron bestimmte Anwendungen zu einem bestimmten Zeitpunkt, erledigt täglich oder wöchentlich anfallende Aufgaben ohne Zutun und gibt dem Anwender die volle Kontrolle über zahlreiche Optionen.

Über eine gut strukturierte Oberfläche programmiert man in wenigen Klicks, welche Aufgaben die Shareware wann ausführen soll. Bei Bedarf lassen sich einzelne Anwendungen als Dienst starten und mit einer bestimmten Prozesspriorität versehen. Um selbst bei vielen anstehenden Aufgaben nicht den Überblick zu verlieren, fasst VisualCron alle angelegten Tasks in einer übersichtlichen Liste zusammen – samt Namen, Beschreibungen und aktuellen Status. Per Mausklick ruft man zu einzelnen Aufgaben den nächsten Startzeitpunkt ab, ändert bei Bedarf deren Programmierung oder führt bestimmte Aufgaben manuell aus.

Fazit Wer auf seinem Rechner immer wiederkehrende Abläufe automatisieren möchte, fährt mit VisualCron richtig. Vor allem Systemadministratoren dürften sich über die im Vergleich zu dem Windows-Standard-Taskplaner weitaus detaillierteren Kontrolloptionen freuen.

VisualCron

Download

VisualCron 5.5.5